Südamerikanische Chormusik bringt der Kammerchor Ettlingen unter Leitung von Ralf Keser in seinem Jubiläumskonzert zum 30-jährigen Bestehen des Chores am Sonntag, dem 4. Februar 2018 um 19 Uhr in der Johanneskirche Ettlingen zur Aufführung.

Im Mittelpunkt steht das „Magnificat“ von Martín Palmeri für gemischten Chor, Sopran- und Mezzosopran-Solo sowie Tango-Ensemble. Das Werk des 1965 in Buenos Aires geborenen, argentinischen Komponisten wurde 2012 in Mailand uraufgeführt. Seitdem begeistert es durch die Verbindung von Tango Nuevo in der Tradition Astor Piazzollas mit geistlicher Chormusik. Durch die Synthese aus Tangoelementen und der Formsprache traditioneller Chormusik erwächst ein rhythmisch-effektvolles Werk, das die liturgischen Texte spannungsvoll übermittelt.

Vervollständigt wird das Programm mit Astor Piazzollas „Adiós Nonino“ in einer Bearbeitung für gemischten Chor a capella und Auszügen aus Martín Palmeris „Sobre las Cuatro Estaciones“ („Vier Jahreszeiten“) für Solobandoneon und Orchester.

Für die Solopartien konnten Mercedes Guerrero (Sopran) und Maria Kalmbach (Mezzosopran) gewonnen werden.

Mit Karin Eckstein konnte eine Bandoneonistin gewonnen werden, welche die schwierige Bandoneonpartie schon mehrfach – und auch in Zusammenarbeit mit dem Komponisten selbst – bravourös interpretiert hat. Als Tango-Orchester stehen ihr Musiker des Ensembles „Tango Sí!“ zur Seite.

Eintrittskarten bei freier Platzwahl sind an der Abendkasse zu 18 € (für Schüler und Studenten 15 €), im Vorverkauf um je 3 € vergünstigt bei der Stadtinformation Ettlingen und Buchhandlung Abraxas Ettlingen sowie über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.